Mystery Blogger Award

photogrid_1476365612975

Oh oh, es geht wieder los mit Awards hin und her schieben. 😉 Damals, als mein Tagebuch noch jung und frisch war, habe ich schon mehrere Runden Bloggerawards mitgemacht. Irgendwann wurde es aber doch zu viel – viel zu viele Fragen, die man beantworten und sich dann auch selbst überlegen musste – und ständig nominierte man sich im Kreis, da die eigene Blogger Community eben doch überschaubar ist.

Aber jetzt gab es ja schon länger keinen solchen Award mehr und ich freute mich riesig, als die liebe Confidentcontradiction mich, neben anderen tollen Bloggern, nominierte. Vielen Dank! ❤ Nicht nur fürs Nominieren, sondern auch dafür, dass Babys mit unterentwickelten Hüften heute ein besseres Leben führen können, dass wir jeden Tag ein bis zwei neue schöne Beiträge auf deinem Blog lesen können und dass du (fast) alle meine Instagrambilder likest! 😉

Was dieser mysteriöse Mystery Award ist, wollte ich erstmal recherchieren, bevor ich blind die Regeln befolge. Klar, alles wie gehabt: Award Logo in den Post, Danksagung, Fragen beantworten usw… Aber die „Erfinderin“ des Awards verlinken? Haha, das ist auch eine Möglichkeit, sich Traffic auf den Blog zu holen. Als Masterstudentin in Marketing würde ich sagen: simple aber effektiv. Und etwas eingebildet scheint die Kleine zu sein. Aber vielleicht muss man das als Fashionbloggerin sein? (#nojudgment 😉 ). Ihr Blog ist aber ganz nett gemacht. Wer neugierig ist, kann ihr ja einen weiteren Klick schenken: Okoto Enigma.

Aber jetzt genug der Einleitung. Ich fang dann mal an. Hier sind also die Regeln:

  • Platziere das Award Logo oder Bild in Deinen Post.
  • Nenne die Regeln
  • Danke der Person, die Dich nominiert hat und verlinke ihren Blog in Deinem Post.
  • Nenne den Schöpfer des Awards und setze einen Link auf den Blog.
  • Erzähle Deinen Lesern 3 Dinge von Dir selbst.
  • Teile einen oder mehrere Link(s) zu Deinen/Deinem besten Blogpost(s).
  • Beantworte die Fragen des Nominierenden.
  • Nominiere selbst 10-20 Blogger.
  • Benachrichtige Deine Nominierten, indem Du in Ihrem Blog kommentierst.
  • Frage Deine Nominierten 5 originelle Fragen Deiner Wahl.

Hier kommen nun also drei Dinge über mich, die man, obwohl mein Tagebuch so öffentlich ist, vielleicht noch nicht wusste.

  1. Ich habe einige Zeit meiner Kindheit (fünf Jahre) in den USA gelebt und denke oft an die Zeit zurück. Für mich erscheint es, als wäre es ein anderes Leben gewesen.
  2. Ich vertrage keinen Knoblauch. (Ja, das ist wirklich so traurig, wie es klingt.)
  3. Ich liebe es durch Supermärkte zu laufen. Ich muss noch nicht mal was kaufen. Tue ich aber meistens trotzdem.

Zu meinen Beiträgen:

Mein beliebtester Beitrag auf diesem Blog ist Typisch Tinder, wodurch auch die meisten Leute zu meinem Blog finden. Das nervt mich etwas. Der Beitrag ist nicht gut geschrieben und das bin nicht mehr ich. Ich habe den Beitrag sogar schon etwas abgeändert, weil es mich so genervt hat. Das mache ich sonst nie. Wer ändert schon nachträglich seine Tagebucheinträge? Ich schätze, die meisten Leute suchen einfach nach Tinder-Erfahrungen. Naja gut, und das finden sie halt in diesem Beitrag.

Mein eigener Lieblingsbeitrag ist Karrierefrau. Weil ich hier etwas ganz Wichtiges erkannt habe. Dass ich glücklich und zufrieden sein werde, auch wenn ich keinen Partner fürs Leben, Kinder oder Familie haben sollte.

Außerdem waren die Beiträge Wiederkehrend I und Wiederkehrend II sehr wichtig für mich. Hier habe ich erkannt, dass ich ein Problem habe. Und dank eurer Kommentare habe ich mir zum ersten Mal Hilfe gesucht.

Mein Beitrag Fünf Monate Abhängigkeit zähle ich auch mittlerweile zu meinen Lieblingsbeitränge. Die Worte kamen aus tiefstem Herzen.

In letzter Zeit gefällt mir, wie auch euch anscheinend, der Beitrag Fühlt-sich-an-wie-Beziehung. 🙂

Und nun zu den Fragen, die sich die liebe Ida ausgedacht hat:

  1. Badewanne oder Dusche?

Dusche! Geht schneller und ich fühle mich sauberer.

2. Was ängstigt dich?

Alleine zu sein. Nicht bezogen auf „alleine im Haus“ oder „alleine als Single“. Sondern eher das Alleinsein, wenn man nicht akzeptiert wird. Wenn man es verbockt hat, wenn man nicht gemocht wird, wenn man nicht geliebt wird, wenn man niemanden hat, an den man sich wenden kann. Davor habe ich Angst.

3. Deine Lieblingsbeschäftigung?

Essen. Und Sport. 😀

4. Dürfen wir Tiere essen?

Da hast du die Richtige gefragt! 😉 Ich bin seit bald sieben Jahren Vegetarierin, also mein erster Impuls auf diese Frage zu antworten, war natürlich nein! Allerdings gilt das nur für mich selbst. Ich kann es mir mittlerweile nicht mehr vorstellen Fleisch zu essen. Mein Grund, weshalb ich vegetarisch lebe, ist, weil die Menschen heutzutage nicht achtsam genug mit diesem Nahrungsmittel umgehen. Die Tiere werden in abscheulichen Zuchten gehalten und werden eigentlich nur noch „produziert“, damit wir unseren täglichen, viel zu hohen Fleischkonsum auf möglichst günstigste Weise decken können. Der Mensch braucht nicht so viel Fleisch, wie heutzutage konsumiert wird. Klar, es schmeckt. Mir auch. Aber ich möchte nicht für das elende Leben der Tiere verantwortlich sein und lehne es deshalb ab, sie zu essen.

Kategorisch nein sagen würde ich dennoch nicht. Schließlich ist da sicherlich was Wahres dran, dass sich die Menschheit zu einem intelligenteren Lebewesen entwickelt hat, als es anfing Fleisch zu essen. Aber gerade weil wir uns selbst als „intelligenter“ schimpfen, sollten wir es doch besser wissen, als die Tiere so grausam aufzuziehen. Jeder, der selbst sein Reh, Huhn oder Fisch selbst jagen kann, darf es natürlich auch essen. 😉

Und jetzt habe ich wirklich schon viel zu viel zu dieser einen Frage geschrieben. Also weiter gehts. 😀

5. An wen denkst du zuerst, wenn ich dich frage an wen du zuerst denkst?

Mist, ertappt! An Mr Hashtag. 😊 (Und jetzt bitte alle im Kollektiv „Awwww“ mit Herzchenaugensmiley)

Nun, fast am Ende dieser Award-Aufgaben angekommen, muss ich mir fünf Fragen überlegen. Sowas fiel mir ja noch nie leicht.

  1. Hast Du insgeheim eine Vermutung, wie Du sterben wirst?
  2. Welche Eigenschaft magst du an dir selbst am liebsten?
  3. Was ist das Erste, das du morgens nach dem Aufwachen tust?
  4. Was kochst du am liebsten?
  5. Angenommen, du kannst durch die Zeit reisen. Würdest du lieber in die Vergangenheit oder in die Zukunft reisen?

Ich nominiere

Christophrox, weil er zu allem was zu sagen hat.

Twentysomething, weil wir schon jahrelang gegenseitig treu unsere Blogs lesen.

Sophielavea, weil sie auch ganz toll Tagebuch schreibt.

Pullmecloser, weil wir twentysomethings einfach zusammenhalten müssen in dieser Lebensphase.

Projekt Beziehung, weil ich hoffe, dass er mal wieder Zeit zum bloggen findet.

 

Werbeanzeigen

8 Gedanken zu “Mystery Blogger Award

  1. Gefaellt mir richtig gut, was Du zu „Duerfen wir Tiere essen?“ schreibst 🙂
    Es trifft auf alles zu, was eine reflektierte Meinung ausmacht – und so denken kann wirklich nicht jeder, da es nicht der einfache Weg ist.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s